278presse.jpg

Regelung kompakt und individuell

Baumüller zeigt seinen neuen Mehrachsregler mit einer Einkabellösung

Der Nürnberger Antriebs- und Automatisierungsspezialist Baumüller bietet mit seinem 2016 vorgestellten Mehrachsregler b maXX 5800 eine kompakte Lösung für die Regelung von bis zu sechs Antriebsachsen zum Beispiel für Robotik- und Handlinganwendungen.

MAR b maXX 5800Safety

Der b maXX 5800 umfasst bis zu sechs unabhängig voneinander regelbare Achsen

Der neue Regler kann individuell und vollkommen flexibel konfiguriert werden. Das bedeutet, der Anwender kann die Achsleistungen im Regler frei kombinieren. Er kann also für jede Einzelachse die genau passende Achsleistung integrieren und erhält so ein Gerät, das exakt die Anforderungen seiner Anwendung erfüllt. Als Mitglied der b maXX 5000er Familie ist der b maXX 5800 vollständig kompatibel zu den Anreihsystemen aus dem Hause Baumüller. Damit bietet Baumüller eine optimale Lösung für Applikationen in denen ein besonders kompakter Aufbau gefordert wird.

Durch die Kombination der sechs unabhängig regelbaren Achsen in einem Regler ist die Kommunikation im System noch schneller als bei separaten Achseinheiten. Totzeiten durch die Feldbuskommunikation entfallen und es können beispielsweise Gantry-Achsen innerhalb einer CPU gerechnet werden. Durch die Kombination entfällt zudem Verdrahtungsaufwand, da nur ein Feldbusanschluss für alle Achsen notwendig ist.

Ein weiterer Pluspunkt liegt in den Safety-Funktionen des Mehrachsreglers. So kann jede Achseinheit mit unterschiedlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet werden. Nach der implementierten STO-Basisfunktion sind höhere Sicherheitsfunktionen bereits in der Umsetzung.

Auf der HMI 2017 wird der Mehrachsregler b maXX 5800 mit einer Einkabellösung zu sehen sein. Anders als bei der klassischen Verkabelung, die immer ein Geber- und ein Motorkabel erfordert, ermöglicht Baumüller mit einer Kombination aus Signal- und Leistungskabel eine einfachere und weniger fehleranfällige Verdrahtung dank der der Inbetriebnahmeaufwand und damit die Kosten gesenkt werden können. Zudem ist die Einkabellösung platzsparender, es fallen zum Beispiel die Kabelkanäle kleiner aus, es bietet bei der Maschinenkonstruktion mehr Flexibilität und erfordert weniger Verdrahtungszeit.

Die Kombination Mehrachsregler mit einer Einkabellösung bietet dem Kunden somit potenzierte Einsparungen hinsichtlich Inbetriebnahmeaufwand, Platzbedarf und Gewicht. Dies ermöglicht dem Maschinenbetreiber die Realisierung wirtschaftlicher und kompakterer Anwendungen.