products_safety.jpg

Sicherheitstechnik

Die sichere Applikation

Die EN 13849-1 fordert über den qualitativen Ansatz der EN 954-1 hinaus auch eine quantitative Berechnung der Sicherheitsfunktionen. Dies führt bei vielen Anlagen dazu, dass die Verwendung einer Sicherheitssteuerung erforderlich wird. Baumüller hat als Mitglied der PLCopen SafetyOrganisation die neuen Anforderungen in der Automatisierungsbranche aufgegriffen und bietet Ihnen in das gesamte Automatisierungssystem der Maschine integrierbare und PLCopen Safety-konforme Sicherheitslösungen.

Das Konzept umfasst zentrale, modular dezentrale und hybride Automatisierungsstrukturen und spiegelt sich in jedem Bereich der Anwendung wider. So integriert Baumüller sein Sicherheitskonzept sowohl in alle Automatisierungskomponenten inklusive der Kommunikation als auch in das Engineering Framework ProMaster.

safety klassisch-integriert

Merkmale der integrierten Sicherheitstechnik

  • Einfache Implementierung sicherheitsgerichteter Funktionen
  • PLCopen Safety konforme Programmierumgebung mit zertifizierten Bibliotheken
  • Ganzheitliche Integration der Sicherheitslösung in ProMaster
  • Kombiniert Standard- und Sicherheitstechnik
  • Skalierbar für einfache bis komplexe Maschinen
  • Konformität zu (künftig) gültigen Normen
  • Geringere Systemkosten (Gesamtkostenbetrachtung)
  • Kürzere Reaktionszeiten im System
  • Einfachere Inbetriebnahme und effektive Diagnose
  • Vereinfachte Zertifizierung der Sicherheitsapplikation

 


Steckbare Sicherheit für den b maXX 5000

Vier Module für den b maXX 5000, konzipiert als Steckkarte, sind die optimale Lösung für antriebsbasierte Sicherheit. Je nach Anwendung kann der Maschinenbauer den Umrichter der Anforderungen entsprechend schnell und flexibel anpassen.

bm safetymodules

 SicherheitsfunktionSicher ansteuerbar überParameterspeicher
SAF-000 - - ja
SAF-001 STO I/O ja
SAF-002 STO, SS1, SS2, SOS, SDI, SLS, SBC I/O und Feldbus ja
SAF-003 STO, SS1, SS2, SOS, SLA, SLS, SLP, SLI, SDI, SBC,SSM,SCA I/O und Feldbus ja

Drei mal sicher mit den Sicherheitsmodulen

Die Sicherheitsmodule SAF-001, -002 und -003 sorgen für die notwendige Maschinen- und Zukunftssicherheit nach aktuellsten Standards. Der b maXX 5000 erfüllt mit der skalierbaren Funktionsvielfalt der Module bestens die Richtlinien der Normen EN ISO 13849 bis hin zu SIL 3 und EN 62061 bis hin zu PLe.
Durch einfaches Stecken der SAF-Module kann der Anwender schnell und flexibel auf neue Anforderungen reagieren. Alle Module sind mit einem integrierten Parameterspeicher ausgestattet, der alle auf dem Antriebsregler des b maXX eingestellten sicheren und nicht sicheren Parameter enthält. Die Auswahl der sicheren Funktionen erfolgt über auf dem Sicherheitsmodul vorhandene sichere I/Os oder EtherCAT-FSoE. 


Sicherheitssteuerung b maXX-PLC02-Safe

bm safeplc logos

Neben dem Sicherheitsaspekt zeichnet sich die b maXX-PLC02-Safe durch die Reduktion von Komplexität aus. Diese wird verringert, indem komplizierte Verdrahtungen entfallen, der Verkabelungsaufwand reduziert und der Prüfaufwand minimiert wird. Durch zentrale Sicherheitssteuerungen werden mehrfach gekoppelte Einheiten sogar ganz überflüssig. Somit wird durch die kombinierte SIL0/SIL3-Sicherheitssteuerung nicht nur die Komplexität der Anlage oder Maschine reduziert und ein sicherer Betrieb gewährleistet, sondern gegenüber herkömmlichen Lösungen auch ein wirtschaftlicher Vorteil geschaffen. 


Antriebssicherheit einfach und intuitiv parametrieren mit ProSafePara

Baumüller ist einer von wenigen Antriebs- und Automatisierungsanbietern, der durchgängig integrierte Sicherheitslösungen für zentrale, modular dezentrale und hybride Automatisierungsstrukturen anbietet, gemäß den Normen der Maschinenrichtlinie EN ISO 13849-1 und EN IEC 62061 bis Performance Level e und Safety Integrity Level 3. Das Engineeringtool ProMaster unterstützt das Parametrieren der b maXX Sicherheitsmodule SAF-002 und SAF-003. ProMaster ermöglicht mittels der integrierten, sicheren Parametrierumgebung ProSafePara ein skalierbares Einbinden der b maXX 5000 Sicherheitsmodule in die Standard-Automatisierungstechnik.

prosafepara sls de

Parametrierseite für Sicherheitsfunktion SLS (Sichere Geschwindigkeit)

Über ProSafePara ist die Sicherheitstechnik vollständig in das Engineeringtool ProMaster integriert und greift auf dieselbe Projektdatenbasis zu. Es wurde nach den Anforderungen der Norm IEC 61508 entwickelt und deckt den gesamten Bereich der Sicherheitsanforderungen bis SIL 3 ab, so dass eine komplett sichere Parametrierung der Sicherheitsmodule SAF-002 und SAF-003 gewährleistet ist.


 Downloads

bmaXX_2016_de.pdf

b maXX 2016.04 b maXX 5000, b maXX 4000, b maXX 3000, b maXX 2000, b maXX 1000, ProDrive

Deutsch 495, 9.71 MB